Am Sonntag 15.September besammelten sich die Trachtenleute frohgelaunt auf dem Dorfplatz. In den letzten Jahren fand unser Ausflug jeweils im August statt, leider mehrmals bei schlechtem Wetter. Aus „sicherer“ Quelle haben wir erfahren, dass am Bettag vielfach schönes Wetter sei, daher haben wir das Datum nach hinten verschoben.
Also bestiegen wir am besagten Morgen den Car, in der Hoffnung, der Himmel an unserem Reiseziel sehe schöner aus als in Römerswil. Unser bewährter Chauffeur Ignaz fuhr zügig Richtung Brünig. Auf dem Pass gab es den, von einigen schon ersehnten, Kafihalt. Wetter – nass. Die Fahrt ging weiter ins Bernbiet. Unser Reiseleiter Franz plante nämlich als Schönwetter-Variante auf der Schynige Platte die Aussicht zu geniessen. Daraus wurde leider nichts, wir konnten nur erahnen, wo ungefähr in den Wolken dieses Ziel wäre. So stiegen wir in Frutigen aus dem Car um uns im Tropenhaus aufzuwärmen, weil, Wetter – nass. Bei einer Führung konnten wir viel über die Stör-Zucht und die Kaviarproduktion erfahren. Ebenfalls wurde uns Interessantes über all die verschiedenen tropischen Pflanzen erklärt. Nach dem feinen Mittagessen konnten wir das Tropenhaus auf eigene Faust erkunden. Nach einem Spaziergang an der kühlen Schweizer Luft, machten wir uns langsam auf den Heimweg. Auf dem Schalenberg gab es den Zabighalt und siehe da, man glaubt es kaum, Wetter – zaghafte Sonnenstrahlen. Unser obligates Nachtessen genossen wir im Restaurant zur Schlacht in Sempach. Beim gemütlichen Beisammensein liessen wir den spannenden Tag ausklingen.