Am Samstag trafen wir uns um 11:30 Uhr um nach Willisau zu fahren. Dort angekommen machten wir uns bereit für die Polonaise durch das Städtli. Anschliessend tanzen wir die einstudierten Tänze zusammen mit den anderen Gruppen. Das Wetter war sehr heiss. Nach den Festlichkeiten im Städtli, gingen wir ins grosse Festzelt zum Abendessen und anschliessenden Unterhaltungsabend. Zwischendurch musste man das Zelt hie und da wieder verlassen, da im Zelt eine Drückende Hitze herrschte. Am Unterhaltungsabend traten diverse Trachtengruppen mit ihren Darbietungen der eher unüblichen Art gegeneinander an. Anhand der Lautstärke des Applauses entschied das Publikum über die besten drei Gruppen. Danach gingen wir ins Grotto wo wir noch eine kalte Platte zu uns nahmen. Danach liessen wir den Abend in der Kafi-Stube ausklingen. Wir vergnügten uns noch ein wenig bis wir dann im Pavillon schlafen gingen. Am nächsten Morgen regnete es ein wenig. Wir gingen wieder ins Trachtendörfli und assen das Morgenessen. Die jungen Frauen brachten dann plötzlich noch einen Litschi womit der Tag dann schon gut anfing. Bis zum Umzug am Nachmittag verweilten wir noch etwas im Trachtendörfli. Am Nachmittag gingen wir wieder ins Städtli von Willisau von wo wir den Umzug schauten. Am Anfang wollte er noch nicht so richtig anlaufen, aber als es dann zu regnen begann, schienen die Probleme dann verflogen zu sein. Nach dem Umzug gingen wir noch kurz ins Festzelt um dem regen zu entfliehen, assen noch etwas, bevor wir wieder zurück nach Römerswil fuhren.